Markttage

Immer am 1. und 2. Adventwochenende

Bilder und Support: Ulf Jacob

©netmedia-24

Über 20 Jahre:

Der Weihnachtsmarkt Neuleiningen

Am zweiten und dritten Advent 1990 fand zum ersten Mal der Weihnachtsmarkt in Neuleiningen statt. Aus diesem Zeitraum stammen die hier gezeigten Relikte. Ein Stück Neuleininger Dorfgeschichte eben.

Es war einmal...
So oder ähnlich könnte die Geschichte vom Neuleininger Weihnachtsmarkt angefangen haben.
Im Jahre 1990 kamen zwei ortsansässige Damen auf die Idee, einen kleinen’ Weihnachtsmarkt in Neuleiningen zu veranstalten.

 

So fragten sie bei der Gemeinde Neuleiningen um Unterstützung an, die auch vom damaligen Bürgermeister Manfred Klug unterstützt wurde. So wurden Kerstin W. und Birgit G. zu den Initiatoren des Neuleininger Weihnachtsmarktes, der dann auch im Jahr 1990 ins Leben gerufen wurde.

Bei der Premiere fanden sich 16 Organisationen und Bürger aus Neuleiningen ein, welche in teils selbstgebauten Holzbuden ihr Angebot präsentierten.
Die Tannen wurden seitens der Gemeinde bereitgestellt, Lichterketten in der Form von heute gab es noch nicht.
Diese wurden erst nach und nach angeschafft.

 

Auch der Nikolaus durfte an diesen Wochenenden nicht fehlen, verkörpert von Robert Siebecker. Unterstützt wurde der Nikolaus von Knecht Ruprecht, dargestellt von Peter Sottung, der dieses Amt bis heute inne hält. So wurden damals, wie auch heute kostenlos Geschenke für die Kinder verteilt. In Ermangelung einer Toilettenanlage stand in der Obergasse ein WC-Wagen der altertümlichen Klasse.

 
Doch auch dieses kleine ‚Handicap’ konnte den Werdegang des Neuleininger Weihnachtsmarktes nicht bremsen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tobias Ueberschaer